Rosenöl herstellen mit dem Thermomix ®

DIY Rosenöl

Im Naturkosmetik mit dem Thermomix® gibt es einige Rezepte, in denen ich Rosenöl verwende.

Kaufst Du Rosenöl bei Dragonspice oder auch bei Amazon, ist es oft nicht so günstig zu erwerben. Klar hat Qualität seinen Preis, wenn es allerdings darum geht, dass Du Produkte auf Deine Haut gibst, solltest Du darauf achten, was es für Stoffe sind und was sie beinhalten!

Nur ZWEI Zutaten

Wir können mit unserem Thermomix® so vieles selber herstellen – warum also nicht auch Rosenöl. Du brauchst dazu nur ein Trägeröl und Rosenblüten!!

Rosenöl – das Rezept

DIY Rosenöl
Rosenöl im Thermomix
DIY Rosenöl
Rosenöl im Thermomix
Vorbereitung
1Minute
Kochzeit
120Minuten
Vorbereitung
1Minute
Kochzeit
120Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Rosenblüten und Öl in den Mixtopf einwiegen
  2. für 60:00 Minuten/ 40°/ Linkslauf aktiviert/ Rührlöffelstufe erwärmen
  3. nach Ablauf der 60:00 Minuten die Rosenblüten vom Rand des Topfes mit dem Spatel nach unten schieben und weitere 60:00 Minuten/ 40°/ Linkslauf aktiviert/ Rührlöffelstufe
  4. Anschließend das Öl durch ein Baumwolltuch abseihen und in Flaschen füllen.
Rezept Hinweise

Individualsierbares Rosenöl

Macht Dir Eigenschaften des Rosenöls ( beruhigende Wirkung auf gereizte Haut, Anregung der Durchblutung, Verfeinerung des Hautbildes, bei reiferer Haut – regenerative und hautstraffende Wirkung) zu nutze.

Das Buch Naturkosmetik mit dem Thermomix® findest Du bei Amazon.

Merken

Merken

Die Trägeröle – eine Auswahl

Mandelöl:

… ist gut verträglich, fettet die Haut und zieht hervorragend in die Haut ein. Es ist für jeden Hauttypen geeignet und ist sehr gut in der Babypflege anwendbar.

Sesamöl:

… ein universell in kosmetischen Produkten einsetzbar, fördert die Durchblutung, die Zellneubildugng und die Regeneration der Haut. Es eignet sich für trockene, reife und schlecht durchblutete Haut

Aprikosenkernöl:

… ist ein gutes Basisöl mit einem breiten Einsatzspektrum. Das milde Öl zieht gut ein, soll das Gewebe festigen, den Hautstoffwechsel aktivieren Feuchtigkeit spenden und hautberuhigend wirken.

Olivenöl:

… dringt nur recht langsam in die Haut ein und hinterläßt einen leichten Fettfilm. Olivenöl wirkt feuchtigkeitssbindend und hauterweichend. Es findet seine Verwendung bei trockener, reifer, rissiger Haut und in der Nagel- und Haarpflege.

Avocadoöl:

… ist ein gut verträgliches Pflegeöl, es ist sehr wertvoll und ideal für sensible Haut. Avocadoöl kann bei trockener, empfindlicher Haut, bei Neurodermitis und auch bei Schuppenflechte verwendet werden.

Jojobaöl:

… reguliert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Jojobaöl ist ein antiallergenes Basisöl und für alle Hauttypen geeignet. Es macht die Haut geschmeidig und beugt Faltenbildung vor.

Individualsierbares Rosenöl

Wenn Du also in Zukunft Dein Rosenöl selber herstellst, dann machst Du Dir nicht nur die positiven Eigenschaften des Rosenöls ( beruhigende Wirkung auf gereizte Haut, Anregung der Durchblutung, Verfeinerung des Hautbildes, bei reiferer Haut – regenerative und hautstraffende Wirkung) zu nutze. Du kannst durch die Wahl des Basisöls auch speziell auf Deine bzw. die Bedürfnisse Deiner Haut eingehen.

Das Buch Naturkosmetik mit dem Thermomix® findest Du bei Amazon.

Das passende Ebook mit Rezepten für den Thermomix ® findest du hier!


Dragonspice Naturwaren

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

    • PaleoMIX

      bei mir gab es eine Mischung aus Rosenblüten und dem verwendeten Basisöl…
      Wenn mehr Rosenblüten genommen werden wird der Rosenduft auch stärker!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*