DIY Sonnenöl mit dem Thermomix

Sonnenöl aus dem Thermomix®

Das wichtigste zuerst: Sonne ist gesund! Vitamin D ist gut für Haut und Gemüt. Zuviel Sonne ist allerdings schmerzhaft und kann zu bösem Sonnenbrand und gar Hautkrebs führen! Daher präsentiere ich Dir heute ein Rezept für ein DIY Sonnenöl.

Ich war schon länger auf der Suche nach etwas schützendem für die ganze Familie. Es soll gut riechen, schnell einziehen und auch etwas wasserfest sein. Sonnenmilch ohne bedenkliche Zusätze ist gar nicht so einfach zu finden.

DIY Sonnenöl – Das Rezept

DIY Sonnenöl
Sonnenöl aus dem Thermomix ®
DIY Sonnenöl
Sonnenöl aus dem Thermomix ®
Anleitungen
  1. alle Zutaten in den Mixtopf einwiegen und für 6:30 Minuten/ 65°/ Stufe 1,5 erwärmen
  2. in ein Schraubdeckelglas o.ä. füllen und ca. eine Woche aushärten lassen
Rezept Hinweise

Du möchtest das Sonnenöl duftend? Dann misch 20-30 Tropfen ätherisches Öl unter – wie Lavendel, Vanille oder Pfefferminze.

Achtung: ätherische Öle der Zitrusfrüchte wie Zitrone, Orange und Limette usw. haben eine photosensitive Wirkung. Bitte daher diese Öle in der Sonne meiden!

PaleoMix Tipp: Die Sonnencreme soll auch insektenabweisend wirken?Dann füge noch einige Tropfen Purification hinzu.

Du benötigst einen stärkeren UV-Schutz oder hast sehr empfindliche Haut? Dann verwende zusätzlich Zinkoxid (Non-Nano), welches mit in die Creme eingerührt werden kann. (bei der Verarbeitung bitte nicht einatmen).

Anwendung: Großzügig auf die der Sonne ausgesetzten Stellen auftragen. Und nicht vergessen: Mehrmals über den Tag verteilt auftragen! Speziell, wenn man auch dazwischen baden geht

Wichtig: Jeder Mensch und jede Haut reagiert unterschiedlich. Bitte die Sonnencreme erst testen, bevor sie dann groß in den Einsatz kommt.

Der gesunde Menschenverstand ist auch im Umgang mit der Sonne ein wunderbarer Helfer!

Tipps:

  • Es ist und bleibt dennoch der beste Schutz, die pralle Sonne für einen längeren Aufenthalt zu meiden!
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit: verwendet keine chemischen Sonnenschutzfilter.
  • Natives Kokosöl ist z.B. erhältlich bei der Ölmühle Solling*
  • Teste Deine Sonnencreme auf hormonelle Inhaltsstoffe mit der App ToxFox-Kosmetikcheck

Ist diese Mischung zu fest, dann lass beim nächsten Mal das Wachs weg.

PaleoMIX INFO:
Diese Sonnenmilch hat einen SPF- Wert von ca. 25, sollte häufig und großzügig aufgetragen werden und kann von der ganzen Familie genutzt werden.

Wenn Du einen stärkeren Sonnenschutz brauchst, mische einfach etwas Himbeerkernöl
(natürlicher SPF 50) bei.

Das wichtigste zu den verwendeten Zutaten:

  • Karottenöl enthält Vitamine A und E und ist hervorragend für die Zellgeneration
  • Kakaobutter ist ein natürlicher Sonnenschutz
  • Sesamöl hält bis zu 30% der UV-Strahlen ab
    (Quelle: https://sites.google.com/site/forgetmenotps/natural-sunscreen-oils)

Die Sonnenmilch hält sich mindestens ein Jahr und muss ca. eine Woche aushärten.

Wie kannst Du Dich außerdem vor zuviel Sonnenstrahlen schützen:

Breitkrempige Hüte, lange Ärmel und Hosen aus leichten Stoffen wie Leinen oder Seide schaffen einen weiteren Schutz!

PaleoMIX TIPP:
Du möchtest das Sonnenöl duftend? Dann misch 20-30 Tropfen ätherisches Öl unter – wie Lavendel, Vanille oder Pfefferminze, allerdings kein Zitrusöl, dann bekommst Du erst recht Sonnenbrand!

Ist diese Mischung zu fest, dann lass beim nächsten Mal das Wachs weg.

Dieses Rezept stammt aus dem Naturkosmetik mit dem Thermomix®.

Ich wünsche Dir einen angenehmen Sommer und viel Spass mit dem DIY Sonnenöl.

Das passende Ebook mit Rezepten für den Thermomix ® findest du hier!

Ich bitte dich bei meinem Sonnenölrezept um folgendes:

Prüfe dieses Öl vor der ersten Anwendung auf Verträglichkeit und darauf, ob es dir und deiner Haut gut tut. Kein Pflege- oder Schutzprodukt nützt etwas, wenn deine Haut unangenehm darauf reagiert!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*