Zutat: Bananen

Bananenbrot mit Nüssen

Bananenbrot

Ich habe lange gebraucht, um auch endlich mal solch ein Bananenbrot zu backen. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Die Familie ist begeistert – Dieses Rezept ist der Wahnsinn!

Schrecklich!

Eine Stunde gebacken – in 5 Minuten alles vernascht! Wirtschaftlich eine absolute Katastrophe! Was nützt es jedoch wenn es einfach so lecker ist, dass man nicht widerstehen kann!

Bananenbrot

Es ist jedoch VORSICHT geboten. Achtung an alle Schleckermäuler – ja, auch an Dich –

Bananenbrot ist eine Süßigkeit.

Jetzt, da ich dieses Brot das erste Mal gebacken habe, kann ich ganz klar sagen: “Was wäre das Leben ohne Bananenbrot – einfach nur fad!” Aber mal ernsthaft: man muss sich wirklich zügeln, um nicht alles sofort wegzunaschen. Eines darfst Du nicht vergessen: Dieses Brot ist auch in der paleo Variante eine Süßigkeit. Wann isst Du sonst 6 Bananen am Stück…?


Rezept drucken


Bananenbrot mit Nüssen

Bananenbrot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Kochzeit 60 Minuten

Portionen


Zutaten

Kochzeit 60 Minuten

Portionen


Zutaten

Bananenbrot

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!


Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Holzbackform einfetten

  2. Datteln in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern,

  3. Kokosmehl, Backpulver, Vanille, Zimt, Salz, Bananen, die Eier und das Fett einwiegen und 10 Sekunden/ Stufe 4 vermischen, bis alles eine cremige Masse ist.

  4. Die Masse in die vorgefertigten Backform geben. Bei Bedarf Nüsse oder Schokostückchen unterrühren, (10 Sekunden/ Stufe 4)

  5. Backform für etwa 60 Minuten in den Ofen geben. Wenn kein Teig mehr an Messer oder Zahnstocher kleben bleibt, ist das Bananenbrot fertig.

  6. Kurz auskühlen lassen und genießen.


Rezept Hinweise

Ich nutze zum Backen Holzbackrahmen, daher benötigt das Brot ca. 60 Minuten. Wenn Du eine herkömmliche Backform nutzt, dann ist das Bananenbrot bereits nach ca. 40 Minuten fertig!


Dieses Rezept teilen

Bananen-Avocado Smoothie

Bananen-Avocado Smoothie

Beginne den Tag mit Deiner Familie einem gesunden Bananen-Avocado Smoothie

Smoothies sind eine gute Möglichkeit, in Tag zu starten. Außerdem kannst Du mit einem leckeren Smoothie auch Deinen Appetit zwischen den Mahlzeiten zügeln. Nebenbei wirst Du zusätzlich mit vielen fantastischen Nährstoffen, Antioxidantien und Ballaststoffen versorgt.

Bananen-Avocado Smoothie – selbst gemacht

Smoothies gibt es heute schon in jedem Supermarkt oder Kiosk…

Doch nur wenn Du Deine Smoothies für Dich und Deine Familie selber machst, weisst Du was darin ist…

Das Bananen-Avocado Smoothie Rezept stammt aus dem Buch:

Guten Morgen!: Frühstück mit dem Thermomix®

Schau doch mal im Guten Morgen! – Frühstück mit dem Thermomix® rein, dort hast Du eine große Auswahl an Smoothie Rezepten und so die volle Kontrolle darüber was Du an Zutaten nutzt.

Merken

Rezept drucken
Bananen-Avocado Smoothie
Bananen-Avocado Smoothie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 15 Sekunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 15 Sekunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Bananen-Avocado Smoothie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
  2. nochmals für 10 Sekunden/ Stufe 8 - 10 pürieren
  3. In Gläser umfüllen und servieren
Dieses Rezept teilen

Kokos Ingwersmoothie aus dem Thermomix®

Kokos Ingwersmoothie

Egal ob als Erfrischung im Laufe des Tages oder als Start in den Tag, der Kokos Ingwersmoothie ist einfach und lecker!

Kurz ein paar Infos zu den Zutaten des Kokos Ingwersmoothie:

Ingwer:

… hilft gegen eine Vielzahl von Beschwerden. Er stimuliert alle Organe, wirkt vitalisierend und muskelentspannend.

Ananas:

In einer hohen Dosierung (ab 80 mg Rohbromelain) wirken die Ananas-Enzyme nachweislich gegen Entzündungen mit Schwellungen und Wassereinlagerungen im Gewebe.

Bananen:

Essen wir regelmäßig Bananen, dann profitieren wir von diesen Eigenschaften:

  1. Das Infarktrisiko wird reduziert.
  2. Die Banane wirkt cholesterinsenkend.
  3. Muskelkrämpfe werden vermieden.
  4. Verdauungsstörungen werden behoben.
  5. Wir erhalten schnell Energie. Die Banane ist also für Kinder, Sportler, bei Erschöpfung, chronischem Erschöpfungssyndrom, Fibromyalgie usw. bestens geeignet.
  6. Reizbarkeit, Stress usw. werden gelindert.
  7. Blutarmut wird natürlich behandelt.
  8. Bluthochdruck wird stabilisiert.
  9. Dank ihrer alkalinisierenden Eigenschaften wirkt die Banane als natürliches Antisäuremittel.
  10. Morgendliche Übelkeit und Erbrechen werden vermieden.
  11. Hilft gegen Menstruatiosnschmerzen.
  12. Eignet sich gut zur Rauchentwöhnung.
  13. Bananen sind für schwangere Frauen unentbehrlich, da sie gegen Übelkeit wirken, die Darmfunktionen regeln, Energie erteilen und Folsäure enthalten.

Wenn Du Dich eher nach Low Carb ernährst, dann sind die Nährstoffe der Banane sicher wichtig für Dich: 100 Gramm einer Banane enthalten ca. 100 kcal, 1 g Eiweiß, 25 g Kohlenhydrate, 3 g Ballaststoffe und weniger als 1 g Fettsäuren. Bananen sind reich an Vitamin B6 und C, Folsäure und Mineralien, wie Magnesium und Kalium.

Kokosmilch:

… sollte unbedingt als fester Bestandteil in deine Ernährung aufgenommen werden. Dies liegt zum einen an den reichhaltigen Inhaltsstoffen der Kokosmilch und zum anderen an der Vielzahl an Mineralien und Vitaminen. Sie wirkt mit dem hohen Gehalt an Laurinsäure antibakteriell und keimhemmend. Sowohl zugunsten der Haltbarkeit des Produktes als auch unserer Körperzellen, die von Bakterien, Viren und Pilzen befreit werden.

Die Produktion von Kokosmilch kommt für gewöhnlich ohne chemische Hilfsmittel aus, sodass die Milch ein Naturprodukt ist und keine schädlichen oder krankheitserregenden, industriellen Bestandteile hat. (wie leicht Du Kokosmilch selbst herstellen kannst, das habe ich im Buch:

Guten Morgen!: Frühstück mit dem Thermomix
  • Gehlmann
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 82 Seiten
beschrieben.

 

PaleoMIX Tipp aus dem PaleoMIX Buch Smooth it!:

Wenn Du den Smoothie cremiger möchtest, dann friere die Banane – in Stücke geschnitten – vor der Verwendung (am besten über Nacht) ein.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch:30 Tage Paleo mit dem Thermomix®.

Bist Du auf der Suche nach weiteren interessanten Smoothie Rezepten? Dann gibt es in Smooth it!: zusatzfreie Smoothies mit dem Thermomix® 30 gesunde, einfache und schnell zuzubereitende Smoothierezepte für groß und klein.

Merken

Merken

Rezept drucken
Kokos Ingwersmoothie aus dem Thermomix®
Kokos Ingwersmoothie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Kokos Ingwersmoothie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Ingwer schälen und 6 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern
  2. Ananas schälen und in mittlere Stücke schneiden
  3. Alle weiteren Zutaten in den Mixtopf geben und 15 Sekunden/ Stufe 8 – 10 fein pürieren
  4. in Gläser umfüllen und servieren
  5. bei Bedarf Eiswürfel hinzugeben
Dieses Rezept teilen