Zutat: Hackfleisch

Ei Burger

Eiburger aus dem 30 Tage Paleo mit cem Thermomix® E-Mail Kurs

Es muss nicht immer ein pappiges Brötchen um einen Burger herum sein. Wenn Du Dich schon nach Paleo ernährst, weißt Du warum der Ei Burger kein Brötchen braucht. Wenn nicht, dann lies Dir kurz diesen Artikel durch: Warum Getreide ungesund ist!

Für diesen Burger haben wir diesmal die Ei-Variante genommen. Es gibt sicher noch mehr leckere Möglichkeiten – sei kreativ und probiere aus, was schmeckt und paleokonform ist…

Die optimale Ei und auch Burgerpattie Form haben wir mit einer Hamburgerpfanne erreicht.

Dieses Rezept und noch eine Menge mehr findest Du ausserdem im 30 Tages E-Mail Kurs. Mit diesem Kurs kannst Du so ganz nebenbei fast 5 Kg abnehmen 😉

Wenn Du nicht abnehmen möcxhtest schaffst Du mit dem Kurs eine gesunde Basis für ein langes gesundes Leben 😉

 

 

Rezept drucken
Ei Burger
Eiburger aus dem 30 Tage Paleo mit cem Thermomix® E-Mail Kurs
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Eiburger aus dem 30 Tage Paleo mit cem Thermomix® E-Mail Kurs
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. geben Sie die getrockneten Tomaten in eine Schale mit Olivenöl und lassen sie mind. Eine Stunde, Idealerweise über Nacht ziehen
  2. geben Sie die Tomaten (abgetropft – ohne das Öl) in den Mixtopf und zerkleinern sie 6 Sekunden/ Stufe 8
  3. geben Sie die restlichen Zutaten (bitte nur ein Ei) in den Mixtopf und kneten alles 1:00 Minute/ Teigmodus
  4. um perfekte Burger zu erhalten habe ich eine Hamburger Pfanne genutzt, es geht allerdings auch mit jeder anderen Pfanne…
  5. geben Sie die gewünschte Menge Fleisch in die Mulden der Pfanne und braten es von beiden Seiten an
  6. als Deckel und/ oder Boden verwenden Sie ein Ei. Diese habe ich auch in der Hamburger Pfanne zubereitet, da die Form einfach gut passte
  7. Setzen Sie sich nun Ihren Hamburger mit Ei, Fleisch und Tomate nach Wunsch zusammen und genießen ihn…
Dieses Rezept teilen

Karibisches Picadillo

Karibisches Picadillo aus "Paleo nach Jahreszeiten"

Dieses Rezept für Karibisches Picadillo habe ich aus dem Buch “Paleo nach Jahreszeiten” für den Thermomix® adaptiert.

Karibisches Picadillo – herrlich unkompliziert

Ein herrlich unkompliziertes Rezept, dass alle drei Hauptzutaten der Paleoernährung – Fleisch, Gemüse, Früchte – genussvoll vereint.

Mit der Kochbanane ist es zwar etwas exotischer geworden das soll uns jedoch nicht stören 😉 denn die Kochbanane ist unheimlich lecker und passt zum Herbst.

Lies dazu auch meine Buchempfehlung zu “Paleo nach Jahreszeiten”

 

Rezept drucken
Karibisches Picadillo
Karibisches Picadillo aus "Paleo nach Jahreszeiten"
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Karibisches Picadillo aus "Paleo nach Jahreszeiten"
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Gemüse waschen, ggf. schälen, entkernen und in mittlere Stücke schneiden
  2. Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
  3. 15g Butter hinzugeben und 2:30 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 schmoren
  4. Paprika und Tomaten (in mittlere Stücke geschnitten) zugeben und 5 Sekunden/ Stufe 4 zerkleinern
  5. wiege jetzt das Hackfleisch ein und gebe die restlichen Zutaten (Rosinen, Lorbeerblätter, Oliven, Kreuzkümmel, Chilli, Salz und Pfeffer) hinzu alles für 12:00 Minuten/ 100°/ Linkslauf aktiviert/ Kochlöffelstufe kochen, bis das ganze leicht eindickt
  6. in der Zwischenzeit, die Kochbananen schölen , der Länge nach halbieren und die Hälften nochmal quer durchschneiden
  7. mit der restlichen Butter in einer Pfenne braten (mittlere Hitze) bis die Kochbananen goldbraun sind
  8. vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen 😉
Rezept Hinweise

Da es für Karibisches Picadillo keine festen Regeln bzgl. der Zutaten gibt, ist deiner Fantasie ein freier Lauf gestattet. Du kannst sowohl das Fleisch ändern als auch andere Gemüsesorten wählen...

DAS ist Paleo 😉

Dieses Rezept teilen

Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße

Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße

Für das Rezept “Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße”
habe ich einige Gewürze aus dem Gewürzkontor München getestet. Curry (aus dem 5 Curry Mischungen Probierset) und das Frikadellen Fleischpflanzerl Hackbraten Gewürz waren die auserwählten – ein Traum. Denn vor allem ohne Curry schmecken

Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße

ja nicht wirklich!

Du kannst anstelle von Kokosmehl auch gerne Kastanienmehl nutzen. Das Kastaninemehl gibt der Currysoße einen etwas “dunkleren” nussigen Geschmack.

Das Rezept stammt aus meinem Buch Mahlzeit!: zusatzfreie Hauptgerichte viel Spass beim Ausprobieren.

Merken

Rezept drucken
Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße
Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Hackbällchen mit Paprikastreifen und Currysoße
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Schalotte, schälen und halbieren, Knoblauch schälen und beides im Mixtopf 3 Sekunden/ Stufe 5 zerkleinern
  2. Kokosmehl, Hackfleisch, Ei, Gewürze und Senf in den Mixtopf geben, Deckel aufsetzen und mit Spatel (eingesetzt) bewegen, während das Messer sich dreht 2:20 Minuten/ Linkslauf aktiviert/ Stufe 3 vermischen
  3. Forme aus der Hackfleischmischung Hackbällchen und lege diese je zur Hälfte in den Varomaaufsatz und auf den Einlegeboden.
  4. Die Paprikastreifen legst Du nun in den Varomaaufsatz und auf den Einlegeboden zu den Hackbällchen hinzu - Mixtopf ausspülen
  5. Gib 500g Wasser in den Mixtopf, setze den Varoma auf und 28:00 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 garen lassen.
  6. Mixtopf leeren, Garflüssigkeit auffangen und Rühreinsatz einsetzen
  7. Ghee und Kokosmehl für 3:00 Minuten/ 100°/ Stufe 2 erhitzen
  8. 450g Garflüssigkeit (ggf. mit heißem Wasser auffüllen) Suppengrundstock, Curry und Zitronensaft hinzugeben und weitere 3:00 Minuten/ 100°/ Stufe 2 erhitzen
  9. Abschmecken und zu Paprika und Hackbällchen servieren
Dieses Rezept teilen